Desinfektion von RLT-Anlagen

Der Sachverhalt.

Als der verantwortliche Facility-Manager haben Sie im Hygienemanagement einer Facility die Aufgabe, eine Verkeimung der Raum-, Atemluft- und Wasserhygiene zu verhindern.

Um eine wirkungsvolle Vermeidung eines “Sick-Building-Syndroms“ für Ihre Kunden auszuschließen, können Sie in den heutigen modernen Fassaden-Konstruktionen selten individuell das Durchlüften von Räumen durchführen.

Ihre relevante Stellschraube auf die prophylaktische Einflussvorsorge für die Vermeidung vom Verteilen krankmachender Keime in der Raumluft ist die technisch komplexe Lüftungsanlage in Ihrer Immobilie.

Schwerpunkte für die Hygiene sind die Lüftungsbauteile Filter-, Befeuchter und Lüftungskanäle.

Der Lösungsansatz.

In einem fachübergreifenden Zusammenwirken der Deku-Desinfektoren und den entsprechenden „Member of Deku Service Company“ werden Ihre hauseigenen RLT-Bauteile nach der VDI 6022 auf die hygienischen Anforderungen an raumlufttechnischen Anlage hin überprüft.

Dieses umfasst die regelmäßige:

  • Wartung und technische Inspektion
  • Hygieneinspektion der Filter, Befeuchter & Kanäle inkl. Mikrobiologischer Diagnostik
  • Reinigung luftführender Strecken mit Bio-Film und loser Schmutz-Entfernung
  • Filterwechsel

Legionellen, Bakterien, Pilze und Stäube haben bei uns keine Chance.