Nachhaltiges, gelungenes, anlageorientiertes Immobilien-Asset-Management der Evangelischen Landeskirche in Sachsen

Der Lebenszyklus einer Immobilie, auch die der Leipziger Philippus Kirche, besteht aus vier Hauptphasen:

  1. Phase der Planungen
  2. Realisierungsphase
  3. Nutzungsphase, die im gesamten Lebenszyklus den längsten Zeitraum einnimmt. ca. 50-75 Jahre.
  4. Verwertungsphase (z. B. Verkauf oder Abriss).

In der letzten der vier Phasen der Verwertung befindet sich das Ensemble aus Pfarrhaus, Gemeinde- und Kirchsaal der Philippus Kirche von der damaligen Kirchgemeinde Leipzig-Lindenau-Plagwitz. Neuer Eigentümer ist die BBW, Das Berufsbildungswerk Leipzig.

Kurzes zu den Plänen.

Der Lehrbereich Entwurfsorientierte Denkmalpflege unter der Leitung von Herrn Professor Dipl. Ing. Harald Stricker und Dipl. Ing. Claudia Lenz bekam den Auftrag, gemeinsam mit Architekturstudenten und -Absolventen ein Planungskonzept für die Umnutzung der Philippus Kirche zu erarbeiten.

Ziel war es ein Integrationshotel von und für Menschen mit Behinderung aus dem Bestehenden neu zu gestalten.

Am Tag der Architektur letzten Monats in Leipzig konnten die Entwürfe der Kirche besichtigt werden. Dazu gab es Informationen über Pläne und Konzept, Vorträge zu Kirchenumbauten und eine Podiumsdiskussion zum Umbau alter Kirchen.

Was hat das mit Facility Management zu tun?

Antwort: Alles.

Die Facility, das ist die Kirche in der Lebenszyklusphase 4 ,mit der Intention einer Revitalisierung des bestehenden Gebäudes.

Der Service. Die vielen Teil-Services einer Realisierungsprozesses mit dem Endprodukt: Übernachtung/Verkosten von Hotelgästen

Der Facility-Manager mit seinen zwei wichtigsten FM-Perspektiven:

  • Das Wohlfühlen der Gäste in der Zeit des Verweilens in der Immobilie
  • die Zufriedenheit der Mitarbeiter. Voraussetzung für eine motivierte Dienstleistungen am Kunden.

Urbane Nachhaltigkeit. Der Stadt-Gesellschaft als solches, sowie die zukünftigen Gäste im Einzelnen, die mit Menschen in Kontakt treten werden, die stolz mit ihrem ganz persönlichen Dienstleistungsanspruch zum wirtschaftlichen Fortbestand ihres Arbeitsplatzes beitragen möchten.

Der Mensch. Gleichberechtigte & vielfältige Lebensformen eingebettet in einer offenen Gesellschaft einer Sozialen Marktwirtschaft.

Daher ein sehr schönes FM-Leuchtturm-Projekt.