Das Detail macht den qualitativen Unterschied aus!

Die Deku Dienstleistungen GmbH hat sich in den Bereichen der hygiene- sensiblen Lebensmittelproduktion nach neuen Berufsbekleidungen Ausschau gehalten  und mit dem Mietservice-Lieferanten CWS-boco Mietservice, einen zuverlässigen neuen Partner für alle HACCP relevanten Bereiche gefunden.

und das Deku Hygiene-Team haben es sich aber mit der Entscheidung nicht leicht gemacht.

Der Anspruch der Hygienesicherheit ist auch, in dem zunächst banalen Ansinnen einer zukünftigen Verwendung neuerer und modischerer Berufsbekleidung, eine Herausforderung.

Innerhalb eines KVP-Qualitätsmeetings unter der Anwendung eines Qualitätsmanagement-Werkzeuges -hier das PEP (Problem-Eingrenzungs-Plan) – wurden im Vorfeld eines Praxistest, mehrere Qualitätsanforderungen hinsichtlich der strengen HACCP-Management Vorgaben der Kunden, als erstes festgelegt.

Verschiedene Varianten an Berufsbekleidung und Hersteller wurden einheitlich und objektiv nach den gleichen Funktionskriterien, durch die Mitarbeitern des Deku-Hygieneteam, über einen Zeitdauer von zwei Monaten getestet und bewertet.

Die Deku eigenen Hygiene-Kriterien waren:

  • Tragekomfort/Individuelle Anpassungen
  • Atmungsfähigkeit
  • Arbeitsschutz
  • Lieferbereitschaft/Modellzyklus
  • Preis/Leistungen/Wirtschaftlichkeit
  • Textilgewebe-Anteil
  • Fair-Trade
  • Lebensdauerzyklus nach einem Waschprozess gemäß DIN EN 14065
  • Deku entsprechendes Corporate Design

Nach Prüfung und weiteren Anforderungen , die sich aus einem Lieferanten-Audit nach DIN EN ISO 9001 der Deku Dienstleistungen ergeben, haben sich die Mitarbeiter gemeinsam für den Berufsbekleidung-Hersteller CWS-boco entschieden.

Warum?

Der ausschlaggebende „Mehrwert“ der Arbeitskleidungen der Firma CWS-boco in dem direkten Vergleich zu seinen Mitbewerbern, waren und sind es die professionellen Berücksichtigenden  CCP`s innerhalb eines HACCP-Managements.

Ganz besonders haben die strapazierfähigen Materialen der Berufsbekleidung, dem Deku Hygiene-Team angetan.

Die Textil-Ingenieure der CWS-boco haben ganze Arbeit getan.

Einer der Gedanken :”wie verhindere ich potentielle, organische Verschmutzung auf der Kleidung im Arbeitseinsatz?”

Gelöst haben Sie dieses mit dem Gestalten von innenliegenden Druckknopfleisten.

Das Hygiene-Team unter der Leitung von Herrn sind der Meinung, dass hier sehr verantwortlich im Sinne eines ganzheitlichen Denkansatz eines HACCP-Managements vorgegangen wurden ist.

Das unsere Damen und Herren auch noch gut dabei anzuschauen sind, ist eine Nebensache.

Aber eine schöne.